Was passiert mit einem, wenn man hypnotisiert ist?

Muss ich vor der Hypnose etwas machen oder wissen?

Gibt es wissenschaftliche Belege, dass Hypnose funktioniert?

Gibt es Kontraindikationen? Wann sollte ich keine Hypnosesitzung buchen?

Bin ich in Hypnose manipulierbar?

Muss ich bei Hypnose leise sein und stillsitzen?

Trance für mein Kind! Das ist doch sowieso schon so ein Träumer...wird es dadurch nicht noch schlimmer?

Der Zustand, in dem wir uns in Hypnose befinden, ist für uns nichts Außergewöhnliches. Besonders Kinder gleiten unbewusst recht häufig in einen Trancezustand. Aber auch beim Erwachsenen gibt es diesen Zustand "verschobener Aufmerksamkeit". Wenn wir beispielsweise Dinge tun, die wir "im Schlaf" können - wie beispielsweise das Autofahren - dann kann es vorkommen, dass sich unser Wachbewusstsein einschränkt und unserer Tun und unsere Wahrnehmungen sich auf ein Minimum begrenzen - und unser Unterbewusstsein uns sicher durch die Situation führt, ohne dass wir denken müssen. Wir sind sozusagen im "Autopilot-Modus". Würde jetzt etwas passieren (jemand vor uns bremst) wären wir sofort vollständig "wach" und könnten angemessen reagieren.
Betrachtet man den Zustand in dem wir uns in Trance/ Hypnose befinden, stellt man fest, dass man völlig unbewusst handelt - und hauptsächlich unser Unterbewusstsein in solchen Phasen sehr aktiv ist. Dieses Aktive ermöglicht uns die erfolgreiche Arbeit mit Hypnose. Denn, wenn das Unterbewusstsein so weit geöffnet ist, können wir darin zum einen Dinge "wiederfinden" die uns unterschwellig immer noch beeinflussen und blockieren. Zum anderen können wir das Unterbewusstsein anregen, den Fokus auf andere Dinge lenken – und somit die Aufmerksamkeit des Unterbewusstseins hin zum Erfolg, Zufriedenheit und Glück "verschieben". Und dieses Verschieben hat in unserem Alltag, auf unser Verhalten unglaublich positive Auswirkungen. Wir verändern uns nachhaltig – sozusagen von innen heraus. Machen das Unterbewusstsein zu unserem Freund. In dieser "Kooperation" wird ein neues Lebensgefühl, innere Stärke und große Verbesserung unserer Lebenssituation ganz einfach möglich.

Es wäre gut, wenn Du am Tag einer Hypnosesitzung wenig Kaffee zu dir nimmst. Selbst kleine Mengen Kaffee können ausreichen, um die Trancefähigkeit stark zu beeinträchtigen. Ansonsten gibt es keine Vorbereitung. Du kommst einfach - so wie Du bist.

Ja.
Die Wirksamkeit der Hypnotherapie ist in mehreren Hundert kontrollierten Untersuchungen mit über 10.000 Patienten bei Ängsten, Traumatisierungen, Verhaltensstörungen (Rauchen, Essstörungen), traumatischen Belastungsstörungen, in der Psychosomatik (z.B. Reizdarm) und in der Medizin zu Förderung von Heilungsprozessen nachgewiesen worden. Hypnose ist auch geeignet, andere Therapieverfahren (z.B. Verhaltenstherapie) in ihrer Wirkung zu verstärken. Der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung für Psychotherapie hat Hypnotherapie 2006 als Heilverfahren anerkannt. Viele weitere Informationen findest Du unter:

Bei geistiger Behinderung, schweren Herz- und Kreislauferkrankungen, Psychosen und starken Depressionen sollte keine Hypnose durchgeführt werden. Das gleiche gilt für Alkoholabhängige und Menschen mit akuter Thrombose.

Nein!

Interessanterweise hat sich um Hypnose eine Reihe von Vorstellungen gebildet, die nicht der Realität entsprechen. Dass man unter Hypnose kontrollierbar, manipulierbar und willenlos ist, gehört zu diesen (glücklicherweise falschen) Vorstellungen. Ich kann Dich nicht einmal in den Zustand der Hypnose bringen, wenn Du es nicht wirklich willst. Dein Wille bestimmt auch in der Hypnose was geschieht und Du hast jederzeit die vollständige Kotrolle über alles, was Du tust und was mit Dir passiert. Du hast auch jederzeit die Möglichkeit, die Hypnose zu unterbrechen und wieder vollständig ins Wachbewusstsein zu gelangen.

Nicht unbedingt. Es gibt Hypnosetechniken, bei denen Du mit dem Hypnotiseur im Dialog bist und andere, bei denen wir stehend und gehend miteinander arbeiten.

Gerade eben nicht! Durch das gezielte in Trance gehen und aus der Trance hinausführen, lernt das Kind mit den häufig am Tag vorkommenden tranceartigen Zuständen besser umzugehen, sie besser zu kontrollieren. So kann es verstehen, wie es  z.B. in Situationen, in denen es wichtig ist, konzentriert und aktiv teilzunehmen präsent und wach bleiben kann.


 

Du hast weitere Fragen? Ruf mich einfach an!  Unter: 01633 644 659 erreichst Du mich persönlich (oder meine Mailbox - ich rufe gern zurück). Auch per whatsapp bin ich kurzfristig unter dieser Nummer erreichbar.

Kontakt

SeelenPhönix

Isabell Birzer

Neue Str. 7

24589 Nortorf

 

Tel: 01633 644 659

eMail: hypnose-nortorf@fn.de

 

 

Du möchtest einen Termin vereinbaren?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.